MSG Groß-Bieberau/Modau III - TV Erlenbach 30:30 (19:17)

Der TV Erlenbach holt nach einer guten Leistung in der zweiten Hälfte einen Punkt bei der dritten Mannschaft der MSG Groß-Bieberau/Modau.

Erneut sehr knapp besetzt trat der TVE am Samstagabend bei der MSG Groß-Bieberau/Modau III an. Die Erlenbacher starteten zunächst gut in die Partie und führten nach vier Minuten mit 2:0. In der Folge gab es jedoch vor allem aus dem Rückraum erneut zu viele Fehlwürfe, die die Gastgeber konsequent bestraften. Darüber hinaus verletzte sich Ersatz-Rechtsaußen Chris Karl früh in der Partie, sodass lediglich Co-Trainer Jens Durschang als Ergänzungsspieler zur Verfügung stand. Dennoch gelang es dem TVE den Kontakt nicht komplett abreißen zu lassen, sodass es beim Stand von 19:17 in die Kabinen ging.

 

 

 

Nach dem Pausentee änderte sich wenig an dieser Konstellation, bis Kreisläufer Andreas Henne in der 43. Minute seine dritte Zeitstrafe bekam. Damit stand dem TVE kein Auswechselspieler mehr zur Verfügung. Jedoch schafften es die verbliebenen sechs Erlenbacher Feldspieler im Zusammenspiel mit den Torhütern, die Gastgeber besser in den Griff zu bekommen. So konnten die Hausherren von der 46. bis zur 59. Minute kein Tor erzielen, was dem TVE erlaubte aufzuholen und auf 30:30 zu stellen. Die Erlenbacher hatten sogar noch die Chance auf einen glücklichen Sieg, jedoch konnte der Torhüter der Gastgeber den direkten Freiwurf von Kai Hansmann nach Ablauf der Zeit parieren. Letztendlich ist der Punktgewinn aufgrund der Personalsituation und der starken zweiten Halbzeit in Ordnung für den TVE, während eine bessere Chancenauswertung erneut ein besseres Ergebnis verhinderte.

 

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt der TV Erlenbach die MSG Odenwald II in der Barbarossahalle.

Hier geht es zur

Übersicht

aller TVE Spiele

Die Handballer

 auf Facebook

 Letzte Aktualisierung:
    3.10.2019