MSG Groß-Zimmern/Dieburg II - TV Erlenbach 30:31 (14:14)

Der TV Erlenbach gewinnt sein Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft der MSG Groß-Zimmern/Dieburg knapp und festigt so seine gute Tabellenposition.

Beide Mannschaften starteten vernünftig in die Partie, sodass sich in den ersten zehn Minuten keine Tendenz offenbarte, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln würde. Ab der zehnten Minute jedoch hatten die Erlenbacher einige ungewohnte Unkonzentriertheiten in der Defensive, sodass sich die Gastgeber mit drei Toren auf 7:4 absetzen konnten. In einem Spiel, dass insgesamt von vielen Zwei-Minuten-Strafen und daraus resultierenden Über- bzw. Unterzahlsituationen geprägt war, fand der TVE jedoch im Lauf der ersten Hälfte gut zu seinem Angriffskonzept und konnte so fünf Minuten vor der Halbzeit wieder auf 12:12 ausgleichen. In der Folge ging es auch unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Pausentee konnte sich weiterhin keine Mannschaft absetzen. Eine wichtige Situation entwickelte sich dann in der 43. Minute. Nach einem Handgemenge wurden sowohl Abwehrchef Andreas Henne, als auch ein Gegenspieler, mit der blauen Karte vom Feld geschickt. Dies diente jedoch als Weckruf für die Erlenbacher, die nun konstant mit ein bis zwei Toren in Front lagen und sich zwei Minuten vor Schluss entscheidend auf drei Tore absetzen konnten. Insgesamt gelang es dem TVE diese enge, kämpferisch geprägte Partie für sich zu entscheiden und somit mit fünf Minuspunkten in die beiden letzten Partien der Hinrunde gegen Beerfelden und Hörstein/Michelbach zu gehen.

 

Am kommenden Samstag empfängt der TVE die Spielgemeinschaft aus Hörstein und Michelbach um 18 Uhr in der Barbarossahalle.

Hier geht es zur

Übersicht

aller TVE Spiele

Die Handballer

 auf Facebook

 Letzte Aktualisierung:
    3.10.2019